Tel. 06221 90 504 - 36

Abschleppkosten, Standkosten, Entsorgungskosten

Die insbesondere aus einem schweren Verkehrsunfall entstehenden Nebenkosten, wie Abschlepp-, Stand- und Entsorgungskosten sind ebenfalls von der Haftpflichtversicherung des Unfallverursachers zu tragen. Ist das Fahrzeug unfallbedingt fahruntüchtig, stellen die oben genannten Kosten eine unvermeidbare Folge des Unfalls und damit eine ersatzfähigen Schaden dar. Dies gilt sowohl für die Abschlepp-, wie auch für Standkosten, welche durch das Abstellen des beschädigten Fahrzeuges auf einem Werkstattgelände bis zur anschließenden Reparatur, einem Verkauf oder einer Entsorgung angefallen sind.

Auch in diesem Zusammenhang unterliegt der Geschädigte einer Schadensminderungspflicht, was bedeutet, dass das unbefristete, kostenpflichtige Abstellen des beschädigten Kfz auf einem Werkstattgelände von der gegnerischen Haftpflichtversicherung nicht übernommen wird. Ebenso können Abschleppkosten nur im Rahmen eines verhältnismäßigen Weges, etwa bis zur nächst gelegenen Werkstatt geltend gemacht werden.