Tel. 06221 90 504 - 36

Mietwagenkosten

Sollten Sie sich entschließen, Ihr Fahrzeug tatsächlich reparieren zu lassen haben Sie für den Zeitraum der Reparatur einen Anspruch auf Nutzung eines Mietwagens. Hierbei gibt es jedoch einige Punkte zu beachten:

Die Kosten für die Nutzung eines Mietwagens werden nur für den Zeitraum erstattet, in welchem Ihr Fahrzeug unfallbedingt (zum Beispiel während der Reparatur) nicht nutzbar war. Ferner muss es sich bei dem Mietwagen um ein gleichwertiges Fahrzeug wie des beschädigte handeln. Die Anmietung eines Ferraris als Ersatz für den Zeitraum der Reparatur Ihres Kleinwagens ist beispielsweise unzulässig.

Wurde Ihr Fahrzeug bei dem Verkehrsunfall derart beschädigt, dass es nicht mehr verkehrssicher ist und demzufolge bis zu einer Reparatur nicht mehr genutzt werden kann/darf, so erstreckt sich Ihr Mietwagenanspruch auf den gesamten Zeitraum vom Unfallzeitpunkt bis hin zur tatsächlich erfolgten Reparatur. Doch auch hier findet der Ihnen zustehende Anspruch seine Grenzen im Missbrauch. Im Rahmen Ihrer Schadensminderungspflicht sind Sie verpflichtet, sich schnellstmöglich um eine Reparatur bzw. den Neukauf eines Fahrzeugs zu bemühen. Hierzu steht Ihnen eine so genannte „Überlegungsfrist“ zu. Gerne beraten wir Sie diesbezüglich anhand Ihres konkreten Schadensfalles.

Achtung!

Im Rahmen der Inanspruchnahme eines Mietwagens ist grundsätzlich Zurückhaltung und Vorsicht geboten. Insbesondere in Fällen, in welchem der Mietwagen durch Dritte, wie etwa die Werkstatt vermittelt wird, ist damit zu rechnen, dass die veranschlagten Mietwagenkosten über dem regulären, ortsüblichen Tarif für vergleichbare Mietfahrzeuge liegen. Wie bereits erläutert, unterliegen Sie auch als Unfallgeschädigter einer Schadensminderungspflicht, was bedeutet, dass Sie verpflichtet sind, die Mietwagenkosten möglichst gering zu halten, gegebenenfalls bei mehreren Anbietern für Mietfahrzeuge anzufragen.

Sind die Kosten für Ihren Mietwagen zu hoch bemessen, so steht der gegnerischen Haftpflichtversicherung das Recht zu, Ihren Anspruch auf einen ortsüblichen Tarif zu kürzen. In diesem Fall würden Sie auf einem Teil der Mietwagenkosten sitzen bleiben.

Diese Schadensposition stellt in der Praxis einen der häufigsten Streitpunkte bei der Regulierung eines Verkehrsunfalles dar. Wir raten Ihnen diesbezüglich dringend, vor Korrespondenz mit der gegnerischen Versicherung anwaltlichen Rat einzuholen.